Interview 2017-03-03T22:15:43+00:00

Ein Interview mit seiner Heiligkeit Maharishi Mahesh Yogi

,Seit 1957 lehrt Maharishi Mahesh Yogi das Programm der Transzendentalen Meditation (TM) rund um den Globus. Seine Botschaft ist stets praktisch und direkt. Im Inneren eines jeden Menschen existiert ein unbegrenztes Energiereservoir, ein unermesslicher Vorrat an Intelligenz und Glück. Dieses Potential zu leben, ist das Grundrecht aller Menschen. Maharishi hat mit der TM-Technik ein einfaches, müheloses Verfahren entwickelt, durch das jeder Mensch systematisch die in ihm angelegten, unbegrenzten Möglichkeiten zur Entfaltung bringen kann. Die Technik, so sagt Maharishi, kann von jedermann in jedem Alter leicht erlernt werden, unabhängig vom kulturellen Hintergrund, von der Religionszugehörigkeit oder dem Bildungsgrad. Rund fünf Millionen Menschen sind in das Programm der Transzendentalen Meditation eingeführt worden, die Technik ist in allen Teilen der Welt zum Begriff geworden. Im folgenden Interview beschreibt Maharishi, wie die TM funktioniert und welche Rolle die Natur des Geistes in diesem Vorgang spielt.

Maharishi, können Sie Ihre Botschaft kurz zusammenfassen?

Das Leben ist seiner Natur nach Glück. Jedermann ist zur Freude geboren, wir sind nicht auf der Welt, um zu leiden. Seit Jahrhunderten hören wir, dass im Inneren jedes Menschen ein großes Potential verborgen liegt. Es liegt nicht deshalb im Inneren verborgen, weil es etwa schwierig wäre, es nach außen zu bringen, sondern ganz einfach, weil wir es nicht nach außen bringen – das ist alles. Ein Reservoir aller Weisheit, aller Kreativität, von Frieden und Glück existiert, und das menschliche Gehirn ist mit der Fähigkeit begabt, absolute Seligkeit, absolutes Glück, absoluten Frieden, absolute Kreativität und absolute Weisheit zu erfahren. Der absolute Lebensbereich kann von jedermann ausgelotet, erfahren und ständig gelebt werden. Das einzige, was man dazu tun muss, ist, Transzendentale Meditation in die tägliche Routine einzufügen.

Was ist die Technik der Transzendentalen Meditation?

Transzendentale Meditation ist eine ganz natürliche, anstrengungslose Vorgehensweise, die den Geist zum Ursprung des Denkprozesses führt, an dem dieser zu reinem Bewusstsein wird. Das ist mit einer Welle zu vergleichen, die im Ozean aufgeht und damit zum unbegrenzten Ozean selbst wird. Auf die gleiche Weise wird der denkende Geist eins mit dem Zustand reinen Bewusstseins. Dieses Feld reinen Bewusstseins ist ein Bereich unbegrenzter Kreativität, Intelligenz und unbegrenzten Glücks. Es ist das reine Feld des Naturgesetzes. Wenn der Geist wieder aus der Meditation herauskommt, dann tut er es mit mehr Energie, Kreativität und Intelligenz, und er verhält sich zunehmend im Rahmen der Naturgesetze.

Warum ist die Technik anstrengungslos?

Transzendentale Meditation ist anstrengungslos, weil sie natürlich ist. Sie beruht auf dem einfachen Prinzip, dass sich der menschliche Geist seiner natürlichen Tendenz nach einem Bereich größeren Glücks zuwendet. Wir brauchen keine Übung, um uns einem Feld größeren Glücks zuzuwenden. Wenn man im Radio einer Melodie zuhört und ein anderes Radio plötzlich eine hübschere Melodie spielt, so ist keine Übung notwendig, um der schöneren Melodie zuzuhören. Bevor die Frage der Übung überhaupt aufkommen kann, freut man sich schon daran. Diese Technik der Transzendentalen Meditation besteht einfach darin, den Geist in die richtige Richtung zu lenken, darin, den Geist um 180 Grad zu wenden. Schon der erste Schritt dieser nach innen gerichteten Wendung, auf den innenliegenden Ozean des Glücks zu, bringt einen wachsenden Zauber. Dieser Reiz an sich übt eine zunehmende Anziehungskraft auf den Geist aus. Der menschliche Geist wird von der Gravitationskraft großen Glücks in diese Richtung gezogen. Dies ist eine spontane Bewegung des Geistes nach innen in Richtung eines Feldes von Seligkeit.

Wie unterscheidet sich das Programm der Transzendentalen Meditation von anderen Meditationen?

,
Es bedarf keiner Konzentration und keiner Kontrolle des Geistes. Konzentration verursacht Spannungen. Konzentration ist statisch. Transzendentale Meditation ist ein dynamischer Prozess, der den Geist aus gröberen Schichten des Geistes zu subtileren Denkbereichen führt.

Kann jeder die TM-Technik lernen? Was sind die Voraussetzungen?

Man braucht den Wunsch zu lernen, und üblicherweise lernt man von einem Lehrer. So wird auch die Transzendentale Meditation von einem Lehrer erlernt. In den vergangenen 40 Jahren haben Millionen von Menschen TM gelernt und sind auf dem Wege, Erleuchtung zu gewinnen.

Was verstehen Sie unter Erleuchtung?

Erleuchtung bedeutet Fehlen von Dunkelheit, die Abwesenheit von Dunkelheit. Und abwesende Dunkelheit bedeutet: keine Fehler, keine Schwäche, keine Behinderungen – einfach überall Erfolg, überall Wunscherfüllung. Das ist Erleuchtung. Wenn man im vollen Einklang mit den Naturgesetzen lebt, in spontaner Weise durch die Natur getragen, dann ist man über nichts mehr im Dunkeln. Dies ist Erleuchtung. Manche Leute sagen, dass sie zum Meditieren keine Zeit haben, sie sind zu beschäftigt. Diese Haltung kommt wohl daher, dass man nicht weiß, wie man mit größtmöglicher Durchschlagskraft handelt, wie man Erfolg im Handeln erreicht, wie man mehr Freude und darüber hinaus dauerhafte Freude in allen Lebensbereichen gewinnt. Nehmen wir ein einfaches Beispiel: Wenn man einen Pfeil mit großer Energie nach vorne schießen will, so ergreift man den Pfeil und zieht ihn zurück. Jemand, der nichts vom Bogenschießen versteht, wird sagen: „Was tust du da? Der Pfeil muss nach vorne fliegen, zieh ihn doch nicht zurück!“ Aus Unwissenheit sagt jemand: „Oh, ich habe keine Zeit zum Sitzen und Meditieren. Ich habe zu viel zu tun in der Welt. Wo ist da Zeit zum Meditieren? Warum Zeit verschwenden, wir sind aktive Menschen.“ Transzendentale Meditation ist ein Vorgang, der eine Situation erzeugt, in der alle Lebensaspekte an Wert gewinnen. Wenn man den Pfeil zurückzieht, entsteht eine Situation, in der sich die Durchschlagskraft vergrößert. Transzendentale Meditation bringt den Geist in den Bereich der Stille, doch jene Stille ist ein Reservoir aller Kreativität, Intelligenz und Dynamik. Wenn wir uns wünschen, dass der Geist in der Welt aktiver wird, so ist die geeignete Vorgehensweise die, ihn zurückzuziehen, ihn stetig weiter zurückzunehmen in einem solchen Maße, dass er zu seinem eigenen Ursprung zurückgeht, nämlich zum Transzendentalen Bewusstsein. Wenn man ihn von dort aus loslässt, dann gewinnt dieses Loslassen eine gewaltige Kraft – jeder Gedanke verwirklicht sich.

Was verstehen Sie unter dem Begriff „Transzendentales Bewusstsein“?

Transzendentales Bewusstsein, ein ruhevoller, stiller, gesammelter Bewusstseinszustand, ist jene Ebene des Lebens, auf der das volle kreative Potential der Naturgesetze lebendig ist und von der aus alle Aktivitätsströme in völlig geordneter Weise hervorgehen. Es ist das einheitliche Feld aller Naturgesetze. Die Quantentheorie hat entdeckt, dass es ein einziges einheitliches Feld aller Naturgesetze am Grunde aller Kreativität gibt. Wenn man also transzendiert, gelangt man zu jener Ebene der Intelligenz, die Allwissenheit bedeutet. Dies ist Erleuchtung. Spontan beginnt man besser zu denken. Besser bedeutet besser in jeder Weise – recht für alle, nützlich für alle und mit dem Ergebnis unmittelbarer Wunscherfüllung. Das bedeutet Erleuchtung.

Steht die TM-Technik im Gegensatz zur Religion eines Menschen?

Menschen aller Religionen üben die Technik der Transzendentalen Meditation aus, und sie beeinträchtigt keine Religion; eher berichten die Menschen, dass sie ihre Religion vertieft. Transzendentale Meditation ist lediglich ein beruhigter Denkprozess, und was man vorher oder nachher tut, ist nicht Sache der Meditation. Man fängt lediglich an, mehr im Rahmen der Naturgesetze zu handeln. Über 600 wissenschaftliche Untersuchungen haben gezeigt, dass Transzendentale Meditation in jedem Bereich, dem der Psychologie, der Physiologie oder der Verhaltensweise der Menschen positive Wirkungen hervorruft und dass keine religiöse Überzeugung damit verbunden ist. Es ist nichts weiter nötig, als einfach mit der Praxis zu beginnen.

Videos zu Maharishi und TM